Konservierende Zahnheilkunde & Endodontie

Zahnerhalt - Die beste Alternative.

Wirken die starken Säuren der schädlichen Mundbakterien lange und stark genug auf den Zahnschmelz ein, kann das Gleichgewicht zwischen Ent- und Remineralisation gestört werden und es bildet sich oft versteckt zwischen den Zähnen oder in Nischen Karies.

Hier setzen die vorbeugenden Maßnahmen des Recalls, d.h. regelmäßiger, sorgfältiger Vorsorgeuntersuchungen und der Prophylaxemaßnahmen an. Ziel ist immer, die eigene, natürliche Zahnhartsubstanz des Zahnschmelzes zu erhalten. Wir tun alles, um dies zu erreichen. Sollte es trotzdem zu einem Kariesdefekt gekommen sein, kann dieser im Anfangsstadium mittels moderner und minimalinvasiver Behandlungsmaßnahmen effizient, substanzschonend, schmerzfrei und ästhetisch therapiert werden (Micro Dentistry). 

Therapeutische Maßnahmen in unserer Praxis sind hierbei u.a.:

  • Kariesdiagnostik mittels Laser
  • Minimalinvasive Kariesentfernung mit Kariesinfiltration (Icon-Verfahren)
  • Amalgamfreie Behandlungen / Amalgamsanierung mit zahnfarbenen Füllungsmaterial aus Keramik und Komposit (geschichtetem keramisch gefülltem Kunststoff)
  • Dentinadhäsive, weisse Aufbaufüllungen als Fundament und Vorbehandlung für später folgende prothetische Maßnahmen

Bleibt die Karies längere Zeit wegen fehlender Vorsorgeuntersuchungen unerkannt, kann dies tief im Zahninneren durch das Zahnmark, dem Dentin zum Zahnnerv, Pulpa genannt vordringen und diese entzünden.

Häufig entsteht erst in diesem fortgeschrittenem Stadium das Warnsignal des Schmerzes, der den Patienten zum Zahnarzt führt. Im Rahmen einer schonenden und stufenweisen Behandlung kann selbst dann noch versucht werden, den Nerv zu retten und lebendig zu erhalten.

Bei einer fortgeschrittenen Entzündung der Pulpa, dringen diese Bakterien immer tiefer in die Nervenkanäle ein. Im ungünstigsten Fall erreichen diese die Wurzelspitzen und entzünden das umgebende Gewebe. Man spricht dann von einer apikalen Parodontitis oder Ostitis.

Mit einer Wurzelkanalbehandlung, auch Endodontie genannt, kann die Entzündung der Pulpa mit modernen Behandlungsmethoden stress- und schmerzfrei effizient bekämpft und damit der Zahn in den meisten Fällen gerettet werden.

Im Rahmen dieser Wurzelkanalbehandlung wird das erkrankte und infizierte Gewebe aus der Zahnwurzel entfernt, die Wurzelkanäle werden sorgfältig gesäubert und mittels Titaninstrumenten aufbereitet, desinfiziert und abschließend mit speziellen Wurzelfüllungsmaterialien gefüllt und so versiegelt. Durch eine anschließende Deckfüllung oder falls notwendig eine Überkronung können eine Mehrzahl der erkrankten Zähne dauerhaft erhalten werden.

Doch lassen wir es gemeinsam gar nicht so weit kommen: Die besten Wurzelfüllung ist der eigene Nerv und Prophylaxe ist die beste Vorbeugung!

Weitere Patienteninformationen:
www.dgz-online.de
www.dgzmk.de

Ausgedehnte Amalgamfüllung
Ausgedehnte Amalgamfüllung
Ästhetische Alternative: Kompositrestauration
Ästhetische Alternative: Kompositrestauration
Minimalinvasive Versorgung Seitenzahnbereich
Minimalinvasive Versorgung Seitenzahnbereich
Ästhetisch perfekte keramische Teilkrone
Ästhetisch perfekte keramische Teilkrone
Konservierende Behandlung
Konservierende Behandlung
Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung
Maschinelle Wurzelkanalaufbereitung
Erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung auf dem Röntgenbild
Erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung auf dem Röntgenbild